header

Im Zuge der Umstellung der Webseiten im Bistum Würzburg 2017 und zur Vereinfachung der Handhabung unserer Kirchenhomepage, können alle Bilder nun über den Bildbutton "Bilder" (Startseite, linke Spalte) angezeigt werden. Die Neuesten stehen ganz oben, die Älteren weiter unten. Ein zusätzlicher Hinweis auf neue Bilder in der Mittelspalte "Aktuelles" erfolgt nicht mehr.

Wir können leider keine weiteren Anmeldungen annehmen. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Vielen Dank!

Das Büro der Pfarreiengemeinschaft in der Hauptstr. 64 und das Pfarrbüro in St. Josef-Siedlung bleiben am Fr., 10.11. geschlossen.

Im Zuge der Umstellung der Webseiten im Bistum Würzburg 2017 werden auf unserer Kirchenhomepage alle Predigten jetzt als Predigtliste angezeigt. Jede Predigt kann nun als PDF-Datei angesehen oder auch runtergeladen werden. >Predigt als PDF-Datei im Anhang

Das Büro der Pfarreiengemeinschaft iin der Hauptstr. 64 ist bis zum 1.11.2017 nur am Mo., 23.10. von 16.30 - 18.30 Uhr, sowie am Fr., 27.10. von 15.30 - 18.30 Uhr geöffnet.

Am 23.9.2017 stellte sich die neue Pastoralassistentin Anna-Maria Marx bei einem Gottesdienst in St. Josef in Mechenhard der Pfarrgemeinde vor.

Abfahrt St. Josef-Erl-Siedlung, Messe in Amorbach, Mittagessen in Gaststätte Brauerei Etzel, Führung durch die Benediktinerabtei, Spaziergang zum Seegarten und Cafe Schlossmühle, Besuch der Kapelle Amorsbrunn, Abschluss im Ristorante Venezia in Erlenbach. Mehr siehe Programm und Bilder im Anhang.

46 Pilger aus unserer Pfarreiengemeinschaft und aus einigen anderen Orten brachen am Samstag, 16. 9.2017 um 5.30 Uhr zu einer Buswallfahrt nach Altötting auf.

Wir wollen künftig im Wechsel Kinderkirche (die nächste ist am 12.11.2017) und Familiengottesdienst feiern. Wer hat Lust, unsere Teams zu unterstützen?

Realität und Verheißung. Davon erzählt das heutige Evangelium. (1) Es ist doch Realität: Dort wo Menschen sind, da menschelt es, wie man so treffend sagt. Wo Menschen zusammen kommen, da gibt es verschiedene Meinungen, da gibt es Auseinandersetzungen, da kann es zum Streit kommen.

Die Pfarrbüros haben in der Zeit von 9.8. bis 15.9.2017 geänderte Öffnungszeiten s.u.

Immer weniger Menschen kommen in die Kirche. Immer weniger kennen sich mit Glaubensthemen aus. Liegt im Religionsunterricht eine Chance, diese Umstände zu ändern? Nein, das sei nicht das Ziel, sagt Religionspädagoge Rudolf Englert*. Im katholisch.de-Interview erläutert er die Aufgaben des Schulfachs. Weiter zum Interview unten ...

­